Medigus - MUSE™ SYSTEM

Über GERD

 Über GERD ÜBER DIE GASTROÖSOPHAGEALE REFLUXKRANKHEIT (GERD)

Die GERD tritt am häufigsten auf, wenn sich der untere Ösophagussphinkter (der untere Speiseröhrenmuskel) spontan öffnet und sich nicht richtig schließt, sodass die Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt, und Sodbrennen, eine Reizung des Speiseröhrengewebes, und möglicherweise andere Symptome wie Halsschmerzen und schlechtem Atem hervorruft. Bleibt die Refluxkrankheit unbehandelt, kann eine chronische GERD zu einem so genannten Barrett-Ösophagus führen, einer Krankheit, die eine Vorstufe des Speiseröhrenkrebs darstellt. Patienten, die unter einer GERD leiden, können unter verschiedenen Behandlungsmethoden wählen, je nach Häufigkeit und Schweregrad ihrer Symptome: Änderungen ihres Lebensstils, eine medikamentöse Behandlung oder chirurgische Eingriffe.

Vorteile des MUSE-Systems

  • Eine schnittfreie OP ohne äußere Narben

  • Kann den Behandlungsbedarf mit Säurehemmern verringern

  • Schränkt die Auswahl an zukünftigen Behandlungsoptionen nicht ein

  • Kann die Symptome lindern und die Lebensqualität steigern